Karin Baltisberger

Karin ist die Gründerin von BRING IT OM und ausgebildete Yoga-Lehrerin (200 RYT). Daneben leitet sie das digitale Geschäft einer Schweizer Versicherung und ist als Moderatorin tätig.

Welche Ausbildung hast du gemacht?

Ich habe mein 200-hour Teacher Training bei Nico Luce gemacht. Er legt grossen Wert auf Anatomie und richtiges Alignment. Das spürt man auch in meinen Kursen.

Ausserdem bin ich diplomierte Kommunikatorin und ausgebildete Moderatorin.

Wie gestaltest du deine Stunden?

Meine Vinyasa Yoga Klassen haben eine klare Struktur. Wir starten sanft und kommen erstmal auf der Matte an. Danach wärmen wir den Körper gezielt auf, damit wir perfekt vorbereitet sind für die Peak-Pose. Die Peak-Pose ist der Höhepunkt jeder Stunde und meistens eine fortgeschrittene Pose, die uns herausfordert und an der wir arbeiten können. Danach werden wir wieder langsamer, stretchen und gleichen die Übungen wieder aus. Spätestens nach Shavasana fühlst du den After-Yoga-Glow.

Warum Yoga und nicht Pilates?

An Yoga mag ich, dass es Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit miteinander verbindet. Es beruhigt das Nervensystem und ich kann komplett abschalten. Ich mag das Fliessende im Yoga und die langen Sequenzen. Mit Pilates habe ich viel früher begonnen und mache es bis heute. Am liebsten mag ich abwechslungsreiche Stunden wie die von Alex (Link auf Alex’ Steckbrief). Für Yoga habe ich hingegen mehrere Anläufe gebraucht. Ich fühlte mich zu wenig beweglich. Auch ich musste erst lernen, dass der Weg das Ziel ist…

Welchen Sport machst du neben Yoga?

Jogging am liebsten draussen in der Natur und ohne App, die mir sagt, wie schnell ich laufen soll. Pilates und HIIT.

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar